Katholischer Friedhof

Der Friedhof ist ein Ort
für unsere Verstorbenen;
hier finden sie ihre letzte Ruhestätte.

Aber zugleich ist der Friedhof
auch ein Ort für die Lebenden:
ein Ort mit gepflegten Gräbern,
hohen Bäumen und bunten Blumen.

Unser Friedhof ist ein Ort,
an dem man Ruhe, Geborgenheit
und Trost finden kann.
Ein stiller Ort, der uns zum Verweilen
und Erinnern einlädt.

 
DJI_0455.JPG
Unbenannt.JPG
Unser 1854 errichtete Friedhof hat eine Größe von 4 ha und ist für die Bestattung aller Verstorbenen, unabhängig von deren Weltan-schauung und religiösem Bekenntnis, aus dem Stadtgebiet von Dinklage bestimmt.

Andere Verstorbene können auf Antrag auch auf unserem Friedhof beigesetzt werden.

Bei der Bestattung unterscheiden wir zwischen Sarg- und Urnen-gräbern.
Der Mittelpunkt unseres Friedhofs ist die Friedhofskapelle, die Anfang der 1970er Jahre erbaut und 2013 grundlegend saniert und erweitert worden ist.

Der Kapellenraum wurde neugestaltet, die Aufbahrungsräume modernisiert, ein neuer Raum für die Versorgung der Verstorbenen und barrierefreie Sanitäranlagen angebaut.

Der helle, freundliche Kapellenraum bietet Sitzmöglichkeiten für 120 Personen.

Neben traditionellen Nachbarschaftsgebeten (Rosenkranz oder Lichterandacht) und Trauerfeiern, kann in unserer Kapelle auch bei kleineren Beerdigungen das Requiem gefeiert werden.

 
DJI_0472.JPG
DSCN1023.JPG
Unbenannt.JPG
Auf unserem Friedhof sind unterschiedliche Grabstätten eingerichtet:
 
     a)  Erdgrabstellen
     b)  Pflegefreie Urnengrabstätten auf dem Rasenurnenfeld
     c)  Urnengrabstätten auf dem bepflanzbaren Urnenfeld
     d)  Grablege für Sternenkinder
Für Kurz-Infos zu den Grabstätten klicken Sie bitte auf die Bilder!
Unbenannt.JPG
Erdgrabstätte
Unbenannt.JPG
Pflegefreies Urnengrab
Unbenannt.JPG
Bepflanzbares Urnengrab
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG
Grablege für Sternenkinder
Besondere Grabstellen: Die Gräber der verstorbenen Priestern, die in Dinklage ihren Dienst versehen haben oder gebürtig aus Dinklage kommen, sind beim Hochkreuz bestattet. Für die Priester und die Ordensschwestern gibt es vor der Kapelle, am Hauptweg gelegen, zwei Gedenkstellen.

Vielleicht einmalig auf einem Friedhof ist die Grabstelle für Pfarrhaushälterinnen (im Gräberfeld hinter der Friedhofskapelle gelegen), die genau wie die Gräber der Priester und Ordensschwestern immer erhalten bleiben.
3.JPG
1.JPG
2.JPG
IMG_0961.JPG
Neben den Gedenktafeln für die Gefallenen aus den beiden Weltkriegen, die in der Friedhofskapelle angebracht sind, gibt es auf unserem Friedhof auch eine Grabstätte für russische Kriegsgefangene; diese Grabstelle wurde 2020 neu angelegt.
1.JPG
2.JPG
Unbenannt3.JPG
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG